Fußballderby 2009

 

Fußballderby:  Rauhenbergschützen - FFW Ettelried

 

Beim Ettelrieder Fußballderby traten heuer wieder die Rauhenbergschützen gegen die Freiwillige Feuerwehr Ettelried an. Der Spielerkader hatte sich auch heuer
wieder stark verjüngt, so dass einige Nachwuchsspieler zum Zuge kamen. Besonders sehenswert war auch dieses Mal das kleine Turnier der 4-8 Jährigen in der
Halbzeitpause.

Die zahlreichen Zuschauer sahen bei bestem Fußballerwetter ein sehr unterhaltsames Spiel mit vielen Toren. Die erste Spielhälfte war von der Überlegenheit
der Rauhenbergschützen geprägt. Wirbelwind Karin Schmid traf bereits in der 8. Minute für den Schützenverein und Florian Marx erhöhte wenig später auf 2:0.
Der eigens für dieses Derby ausgeliehene Feuerwehrkeeper Tobias Wimmer verhinderte zu diesem Zeitpunkt noch einen höheren Rückstand. Er konnte jedoch
unmittelbar vor der Halbzeitpause das 3:0 und 4:0 durch Sebastian Buss und Werner Seibold nicht verhindern. 

Nach dem Seitenwechsel hatte der Schützentorwart Alfred Erdt zwei Mal Glück, dass die Feuerwehrspieler aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen konnten.
Durch eine herrliche Einzelaktion erhöhte Karin Schmid dann zum 5:0 und unmittelbar vor Spielende war es wieder Sebastian Buss, der den Endstand zum 6:0
herstellte. Das etwas schmeichelhafte Ergebnis entsprach nicht dem Spielverlauf; die Mannschaft der Feuerwehr hätte durchaus auch einige Tore verdient gehabt.
Vermutlich sollen diese dann im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Nach dem Abpfiff durch den Schiedsrichter Helmut Seibold, der die Partie souverän leitete, feierten alle Beteiligten das äußerst faire Spiel. Feuerwehr und Schützen
sorgten dann gemeinsam für das leibliche Wohl, was natürlich in keiner Weise zu kurz kam.

 

 Mannschaft

 

Einzelaktion